..
Die Erlebnisberichte jener Menschen, welche im Folgenden zu Wort kommen werden, sind auf den ersten Blick sehr unterschiedlich.

Dennoch verbindet alle Autoren eine ganze Reihe von Gemeinsamkeiten:

Jene Menschen, welche in ihren sehr persönlichen Berichten hier nun davon erzählen, wie sie durch Gottes Gnade aus ihrer Verlorenheit zum ewigen Leben durchgedrungen sind, sind Zeugen dafür, dass Gottes Wort uns nicht in tote Religiosität und kirchliche Traditionen hineinführen will (vgl. Römer 8,9), sondern Gott uns vielmehr durch die Wiedergeburt geistliches Leben schenken will (vgl. Joh. 3,3), um so in einer lebendigen Beziehung zu unserem Herrn Jesus Christus durchs Leben - und in die Ewigkeit zu gehen.

Ich möchte mich bei allen Geschwistern im HERRN ganz herzlich für ihre Zeilen bedanken und hoffe, dass durch diese Berichte bzw. Beispiele viele Menschen erkennen mögen, dass Gott kein Gefallen an Religiosität, Riten und Traditionen hat, sondern ER vielmehr an einer echten und lebendigen Beziehung zu seinen Geschöpfen interessiert ist.
Möge der HERR es schenken, dass diese Zeugnisse zum Erkennen dieser Tatsache beitragen werden.