...
"Gute Menschen kommen in den Himmel - böse Menschen kommen in die Hölle"

Besonders Menschen, welche in einem religiösem Elternhaus aufgewachsen sind, wird diese allgemeine Aussage geläufig sein. Sie ist nicht selten zentrales Mittel einer religiösen Erziehung, welche unter Ankündigung von Strafe (Hölle) und Belohnung (Himmel) danach trachtet, aus dem Heranwachsenden einen "guten Menschen" zu machen. Der Mensch wird auf diese Weise schon sehr früh in ein "religiöses Kraftfeld" gestellt, in welchem er gewissermaßen die Bestrafung der Hölle hinter sich - und die Belohnung des Himmels vor sich sieht, und nun durch sein Leben versuchen soll, dem einen zu entfliehen und dem anderen entgegen zu streben.

Entspricht es nun aber auch wirklich den Tatsachen, das "gute Menschen" in den Himmel kommen ??

Die Bibel gibt uns darauf eine vielleicht unerwartete - aber dennoch klare Antwort:
»Es ist keiner gerecht, auch nicht einer; es ist keiner, der verständig ist, der nach Gott fragt. Sie sind alle abgewichen, sie taugen alle zusammen nichts; da ist keiner, der Gutes tut, da ist auch nicht einer! Ihre Kehle ist ein offenes Grab, mit ihren Zungen betrügen sie; Otterngift ist unter ihren Lippen; ihr Mund ist voll Fluchen und Bitterkeit, ihre Füße eilen, um Blut zu vergießen; Verwüstung und Elend bezeichnen ihre Bahn, und den Weg des Friedens kennen sie nicht. Es ist keine Gottesfurcht vor ihren Augen.«
Römer 3.10-18

... denn alle haben gesündigt und verfehlen die Herrlichkeit, die sie vor Gott haben sollten
Römer 3,23

Lehren uns menschliche und religiöse Überlegungen, dass "gute Menschen in den Himmel kommen" so sagt uns die Bibel ganz klar - DASS ES VOR GOTT ÜBERHAUPT KEINE GUTEN MENSCHEN GIBT - sondern ALLE durch ihre Sünden abgewichen sind, und somit jenes Maß an Herrlichkeit verfehlen, welches sie vor Gott haben sollten!!
Gottes Wort überführt hier einen menschlichen Denkfehler, der sich sehr lange und sehr hartnäckig in den Köpfen der Menschen hält. Ein Denkfehler, durch welchen nicht selten bereits Kinder in das Gleis der religiösen Selbstrechtfertigungsbemühungen hineingetrieben werden! Ein Denkfehler, der damit den Menschen tragischerweise auch WEGFÜHRT von Gott, anstatt ihn zu jenem UMKEHRPUNKT zu führen - indem er BUSSE TUT über sein Rebellion gegen Gott, JESUS SEIN LEBEN ÜBERGIBT, und jenen einzigen Weg der Vergebung annimmt - welchen Gott uns im GLAUBEN an seinen Sohn JESUS CHRISTUS bereitet hat!

Nur das Messen mit menschlichen Maßstäben und der Vergleich untereinander kann als Ergebnis "gute Menschen" hervorbringen. Vor Gott aber gelten keine menschlichen Maßstäbe, sondern ausschließlich der Maßstab seines Willens, welchen er uns in seinem Wort gegeben hat. Das messen am Maßstab Gottes bringt aber keine "guten Menschen" hervor, sondern ausschließlich SÜNDER! Die Behauptung "gute Menschen kommen in den Himmel" ist daher nur in der Theorie richtig - in der Praxis aber EINE LÜGE!

Daher wird auch der Himmel nicht mit "guten Menschen" gefüllt sein, sondern ausschließlich mit SÜNDERN, welche durch die ERLÖSUNG in JESUS CHRISTUS Gnade gefunden haben!

Autor: Reinhold Keinberger